Bürgerversammlung zur PFT-Grundwasser- und Bodenverunreinigung in Gerresheim

Auf wenig Interesse stieß die Informationsveranstaltung der Stadt zur PFT-Grundwasser- und Bodenverunreinigung in Gerresheim. Nur einige Bürger erschienen, um ihre Fragen zu stellen.

Durch einen Großbrand im Lage 61 im Jahr 2001 gerieten große Mengen perfluorierte Tenside (PFT) durch Löschschaum in den Boden und damit in das Grundwasser. Heute weiß man, dass diese Stoffe krebserregend sind. Inzwischen hat die Stadt eine Verfügung erlassen, dass im betroffenen Gebiet ist es verboten, Grundwasser für die Bewässerung der Gärten zu nutzen. Derzeit bereitet die Stadt eine Sanierung des Bodens und des Grundwassers vor, die mit Sicherheit einige Jahre dauern wird. Die Kosten, die vermutlich auf die Stadt zukommen, sind derzeit noch nicht bezifferbar.

http://ratsinfo.duesseldorf.de/ratsinfo/duesseldorf/61042/Vm9ybGFnZS4xOS0xMS4yMDE1/14/n/232658.doc

http://ratsinfo.duesseldorf.de/ratsinfo/duesseldorf/61042/MTlfMTFfMjAxNV9BbmxhZ2UxX2ZpbmFsLnBkZg==/12/n/232664.doc

 

Veröffentlicht von soenke

Ich bin Journalist und Herausgeber der D7. In meiner Freizeit mache ich ehrenamtlich Kommunalpolitik für den Stadtbezirk 7. Ich setze mich ein für die Menschen, die hier leben und hier leben werden. in diesem Blog sollen die Leser Aktuelles aus erster Hand erfahren und kommentieren können.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.