Rewe löst jetzt doch Gutscheine für Flüchtlinge ein

Im Rewe-Supermarkt an der Blanckertzstraße in Düsseldorf-Ludenberg, direkt neben der Flüchtlingsunterkunft gelegen, können Flüchtlinge ab sofort jetzt doch Einkaufsgutscheine einlösen. Das ist das Ergebnis von Verhandlungen zwischen Rewe-Inhaber Frank Runkel und Oliver Steinbrecher, Diakon der katholischen Kirchengemeinde St. Margareta. „Für die Flüchtlinge ist es jetzt einfacher, sich mit Lebensmitteln und Dingen des täglichen Bedarfs zu versorgen“, sagte Steinbrecher.

Die Gutscheine werden in Notsituationen in den Caritas-Diakonie-Sprechstunden, den wöchentlichen Sprechstunden für Bedürftige der katholischen Kirchengemeinde St. Margareta und der evangelischen Gemeinde Gerresheim gezielt ausgegeben. Die Kirchengemeinden erstatten dann dem Rewe-Supermarkt nach dem Einkauf den Betrag.

Die zahlreichen Aufgaben der Caritas-Diakonie-Sprechstunde werden zu einem großen Teil von der Bürgerstiftung Gerricus finanziert. Über Spenden für die Caritas-Diakonie-Sprechstunde und damit für die Unterstützung von Bedürftigen und Flüchtlingen freut sich die Bürgerstiftung Gerricus sehr:

Stadtsparkasse Düsseldorf

IBAN DE96 3005 0110 1005 2257 82, BIC DUSSDEDDXXX

Deutsche Bank

IBAN: DE33 3007 0024 0991 0019 00, BIC: DEUTDEDBDUE

Verwendungszweck: Caritas

Veröffentlicht von soenke

Ich bin Journalist und Herausgeber der D7. In meiner Freizeit mache ich ehrenamtlich Kommunalpolitik für den Stadtbezirk 7. Ich setze mich ein für die Menschen, die hier leben und hier leben werden. in diesem Blog sollen die Leser Aktuelles aus erster Hand erfahren und kommentieren können.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.